So wirst du Energieräuber los

Energieräuber loswerden

Gerade noch warst du super drauf ... und rums! Es ist, als ob dich ein Lastwagen überfährt. Du liegst am Boden. Jegliche Energie wurde aus dir rausgequetscht. Du rappelst dich wieder auf und fragst dich, was das war. Was konnte dir von einer Minute auf die andere jegliche Kraft rauben? Du ahnst es schon ... ein Energieräuber hat dich erwischt.

 

Energieräuber sind Dinge, Personen oder Situationen, die dich mehr Kraft kosten, als sie dir schenken. Wo du dich energielos fühlst, nachdem du mit diesen in Kontakt gekommen bist. Jeder hat solche Energieräuber in seinem Leben. Daher möchte ich dir heute zeigen, wie du sie auch wieder loswirst. Ganz nach dem Motto: Energieräuber ade - Ziel erreichen juche! :-)

Deine Energieräuber erkennen

Kennst du deine Energieräuber? Weißt du genau, was dich erwischt hat, wenn du plötzlich kraftlos am Boden liegst?

 

Ich selbst habe meine Energieräuber sehr lange nicht gekannt. Ich hab zwar schon gemerkt, dass ich zum Beispiel manchmal nach Treffen mit bestimmten Personen erschöpft war, aber ich hab dem nicht viel Bedeutung beigemessen. Vielmehr hab ich den Fehler bei mir gesucht. Wahrscheinlich hatte ich einfach keinen so guten Tag und deshalb wenig Energie.

 

Erst viel später, als ich mich im Zuge einer kleinen Auszeit, um mich aus einem Energieloch zu befreien, neben meinen Energietankstellen auch mit meinen Energieräubern beschäftigte, hab ich angefangen, diese bewusst wahrzunehmen. Plötzlich war es ganz klar, warum ich diese Auszeit für mich benötigte. Ich hatte in den letzten Monaten vermehrt mit Energieräubern zu tun gehabt und gar nicht darauf geachtet, ob ich auch etwas dafür tue, dass meine Energiereserven nicht immer mehr angezapft werden. Das war wie bei einem Kübel Wasser. Meine Energieräuber hatten lange Strohhalme und haben gesaugt und gesaugt und gesaugt. Aber niemand hat Wasser in den Kübel nachgefüllt. Und eines Tages war er leer. Ich hatte keine Energie mehr.

 

Die Übungen, die mir damals geholfen haben, mich in nur wenigen Tagen wieder aus meinem Energieloch zu befreien, hab ich nun übrigens für dich in meinen Onlinekurs Durchstarten statt Durchhängen verpackt. 

 

Videokurs Kraft tanken Ziel

Was sind deine Energieräuber? Welche Personen, Dinge, Situationen, negative Gedanken oder schlechte Gewohnheiten rauben dir mehr Energie, als sie dir schenken?

 

Um deine Energieräuber zu erkennen, kannst du entweder jeden dieser Bereiche nacheinander durchgehen und herausfiltern, wann du dich besonders kraftlos fühlst. Oder du beobachtest dich im Alltag. Dann wirst du merken, dass es wahrscheinlich fast täglich kurze Momente gibt, wo deine Energie nachlässt. Sei es nun in der Früh, wenn die Bahn auf dem Weg zur Arbeit wieder mal völlig verstopft ist. Oder wenn dir die Kollegin zum zigsten Mal vom Streit mit ihrem Partner erzählt. Oder wenn der Drucker schon wieder spinnt, obwohl du ihn gerade erst repariert hast.

 

Sammle so alle deine Energieräuber und schreib sie auf ein Blatt Papier. Am besten teilst du sie nach den folgenden Kategorien ein: Personen, Dinge, Situationen, negative Gedanken und schlechte Gewohnheiten. Das wird es dir erleichtern, diese in einem nächsten Schritt loszuwerden.

 

Deine Energieräuber loswerden

Nun hast du eine ganze Liste mit Energieräubern vor dir. Aber wie wirst du sie los?

 

Ich rate dir: Fang mit den Dingen an, die gehen am einfachsten. Deine Kaffeemaschine ist kaputt? Oder du ärgerst dich jedes Mal, wenn du die hässliche Vase, die dir deine Tante geschenkt hat, am Fensterbrett siehst? Setz dir für jeden deiner Energieräuber aus der Kategorie Dinge eine Deadline, bis zu der du diesen losgeworden sein willst. Entsorgen oder verschenken ist hier meistens die beste Variante. Denk dabei daran: Dein Besitz sollte dazu dienen, dir mehr Freude zu bringen, nicht weniger.

 

Bei Personen in deinem Leben, die dich mehr Kraft kosten, als sie dir schenken, wird ein "Entsorgen", also ein völliger Kontaktabbruch, oft nicht möglich sein. Du kannst dich jedoch dafür entscheiden, den ewigen Nörglern, Jammerern und Dramaqueens zukünftig weniger Aufmerksamkeit zu schenken. Hier solltest du dein Ja-Budget ganz genau im Auge behalten. Du kannst nämlich nicht zu beliebig vielen Personen (und auch Dingen und Situationen) Ja sagen. Jeden Tag steht dir nur eine gewisse Menge Zeit, Energie und Geld zur Verfügung. Oder hat dein Tag mehr als 24 Stunden? Überleg dir daher genau, ob dich dein Ja glücklich machen würde. Ein Tratsch mit der lästernden Kollegin? Mäh! Der lässt sich auf ein paar Minuten reduzieren. Und in der Zeit, die du dort einsparst, kannst du dir die spannenden Erlebnisse einer anderen Kollegin von ihrem Trip nach Asien erzählen lassen. Und so ganz einfach Energieräuber gegen Energietankstelle eintauschen.

 

Wenn du alle deine Energieräuber nach und nach in die Wüste schickst, dann wirst du auch nicht darum herum kommen, ab und zu Nein zu sagen. Das ist etwas, was vielen Menschen besonders schwer fällt. Wie genau es dir gelingt, Nein zu sagen und dich abzugrenzen, zeige ich dir daher in meinem nächsten Blogartikel.

 

Ich habe meinen Energieräubern einem nach dem anderen in den Arsch getreten. Meine Zeit ist zu kostbar, um mich mit ihnen abzumühen. Und deine ist es auch!

 

Ich weiß, was für ein unglaublich tolles und befreiendes Gefühl es ist, so manche Energieräuber wirklich endgültig loszuwerden. Tritt deinen Energieräubern daher auch in meinem Namen kräftig in den Arsch!

 

Alles Liebe,

Deine Kerstin

 

P.S.: Die Entlarvung deiner Energieräuber ist nur eine von 12 effektiven Übungen aus meinem Onlinekurs Durchstarten statt Durchhängen, mit denen du in nur wenigen Tagen wieder Kraft tanken und deine Energiereserven auffüllen kannst. Klicke hier, um mehr über den Kurs zu erfahren.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0