Lebe weiblich ... mit viel Geld

Weiblich leben Geld

Stell dir einen Menschen mit viel Geld vor. Und ich rede hier von richtig viel Geld. Millionen und Abermillionen. Was siehst du vor deinem geistigen Auge?

 

Viele sehen einen Mann im Ferrari oder Porsche. Im Mundwinkel eine Zigarre. Und sie fühlen einen leichten Widerwillen. Dieser Typ ist sicher schmierig und nicht ganz legal zu so viel Geld gekommen. Dem ist nicht zu trauen.

 

Wieso sehen wir keine Frau, wenn wir an viel Geld denken? Und dass sie dieses Geld nutzt, um sich ihre eigenen Bedürfnisse zu erfüllen und Gutes zu tun?

 

Viel Geld ist in unseren Köpfen nach wie vor männlich belegt. Und mit gewissen Vorbehalten. In diesem Blogartikel zeige ich dir daher, wie du weiblich mit richtig viel Geld lebst und so machen negativen Glaubenssatz über Geld auflösen kannst.

Ist Geld Macht und Luxus?

Geld ist Macht. Geld ist ein schickes Auto. Geld ist eine tolle Villa. Geld ist eine teure Reise. Und Geld ist männlich. Das bestätigen auch die Listen der reichsten Menschen der Welt. Auf den ersten Plätzen tummelt sich ein Mann neben dem anderen. Erst dahinter kommen abgeschlagen vereinzelt Frauen.

 

Doch mit Geld kann man auch ganz wunderbar weiblich leben. Ohne Machtstrukturen. Ohne Klimbim und Protz. Ohne Statussymbole. Denn dieser Weg der Zahlen, Daten, Fakten ist der männliche Weg. Wie groß ist die neue Wohnung? Von welchem Designer ist die Couch? Wieviel PS hat das Auto? Wie viel kostet die Suite im Urlaub? Zahlen, die bei der weiblichen Art des Geldausgebens nicht wichtig sind.

 

Mit viel Geld weiblich zu leben bedeutet, dass du dieses einsetzt, um dir deine Herzenswünsche zu erfüllen. Um deine Berufung zu leben. Um dir selbst Gutes zu tun. Um anderen Gutes zu tun. Und um deine sinnlichen, intuitiven, hingebungsvollen, liebevollen, verspielten, unwiderstehlichen weiblichen Gaben noch besser leben zu können. Dann fragst du dich bei der neuen Wohnung nicht, wie viele Zimmer diese hat, sondern wie du dir in diesen Zimmern ein Nest bauen kannst, in dem du dich rundum wohl und geborgen fühlst. Bei der Couch ist der Designer egal, solange du in deren weichen Kissen versinken kannst. Und die PS deines Autos nutzt du, dir die schönsten Orte der Welt anzuschauen. Denn die Dinge, für die du dein Geld ausgibst, sollten vor allem deine Seele glücklich machen. Und der Entfaltung deiner Persönlichkeit und deiner Gaben auf dieser Welt dienen.

 

Schnapp dir also mal deinen letzten Kontoauszug und schau dir an, wofür du dein Geld normalerweise ausgibst:

  • Kaufst du dir Dinge, die deine Seele streicheln?
  • Investierst du in deine eigene Entfaltung und in deine Gaben?
  • Machen dich deine Anschaffungen tiefgehend glücklich?

Wahrscheinlich wirst du auf deinem Kontoauszug einige Posten finden, bei denen du dein Geld auf die männliche Art ausgibst. Bei mir war das früher ganz genauso. Ich leistete mir eine große Wohnung, in der ich mich gar nicht wohl fühlte. Ich gab Geld für All-inklusive-Strandurlaube aus, obwohl ich das Land lieber auf eigene Faust erkundet hätte. Ich kaufte mir Kleidung, die zwar dem neuesten Trend entsprach, aber nicht zu meinem wahren Wesen passte. Heute überlege ich mir vor jeder Ausgabe ganz genau, ob das meine Seele streicheln wird und dazu dient, mein bestes Ich in diese Welt zu bringen.

 

Ich gebe mein Geld also weiblich aus. Doch das heißt nicht, dass ich dabei knausere oder nur von Luft und Liebe lebe. Für mich hat Geld jeden männlichen Beigeschmack verloren. Ich kann einen ganzen Batzen Geld in etwas stecken, was mir wichtig ist und mich dabei rundum weiblich fühlen. Denn ich habe meine negativen Glaubenssätze zu viel Geld, die ich früher hatte, in den Mistkübel gekickt.

Deine negativen Glaubenssätze zu Geld

Ich möchte gerne ein Spiel mit dir spielen. Stell dir vor ich gebe dir € 10.000 mit der Bedingung, dass du sie heute gleich ausgeben musst. Was machst du damit? Kaufst du dir etwas, das du schon lange haben wolltest? Reist du an einen Ort, der dich fasziniert? Spendest du es? Steckst du das Geld in dein Herzensbusiness? Egal was du damit machst, morgen bekommst du von mir € 20.000. Und übermorgen € 30.000. Und alles musst du gleich ausgeben.

 

Wie fühlt es sich an, so viel Geld zu haben? Fühlst du einen leichten Widerstand in dir? Denkst du dir vielleicht, dass du dieses viele Geld gar nicht verdient hast?

 

Der erste und wichtigste Schritt ist, deine negativen Gedanken zu viel Geld überhaupt zu erkennen. Das kannst du gut anhand des Bildes von dem Typen im Ferrari mit Zigarre im Mundwinkel machen, indem du dir überlegst, was dich alles an ihm stört und was du über ihn denkst.

 

Der nächste Schritt besteht dann im Überprüfen deiner Glaubenssätze. Glaubst du, du bist als Baby auf die Welt gekommen und hast dir gedacht „Geld stinkt. Und ich verdiene es nicht, viel Geld zu haben“? Oh nein! Diese Gedanken und Glaubenssätze wurden im Laufe deines Lebens auf dich draufgepfropft und bedecken jetzt als Staub und Schmutz das goldene Strahlen deines wahren Wesens. Dieses kennt solche Begrenzungen überhaupt nicht. Sobald du dir bewusst machst, dass dieser Gedanke nicht zu dir gehört, kannst du ihn loslassen und durch einen Gedanken ersetzen, der total stimmig ist für dein strahlendes wahres Wesen.

 

Bei mir hat sich das so ausgewirkt, dass ich von einem Monat auf den anderen das 10-fache in meinem Business verdient habe. Einfach weil ich begonnen habe es weiblich zu führen und mich nicht mehr von diesem Staub auf meinem Strahlen begrenzen habe lassen. Und dieses Geld nutze ich, um in meiner Wohnung, beim Essen und Sport, bei meinem Aussehen und in meiner Me-Time meine volle Weiblichkeit zu leben.

 

Was ist dein derzeitiges Ziel Nummer 1? Ebenfalls der Aufbau deines Herzensbusiness oder ein anderes Ziel, das mit Geld zusammenhängt?

 

Wie wäre es, wenn auch du dein Ziel auf die weibliche Art erreichen könntest? Wenn du dir deinen Traum nicht durch mühsames, diszipliniertes Abarbeiten deiner To-do-Liste erfüllst, sondern hingebungsvoll, intuitiv, sinnlich, liebevoll, unbegrenzt, verspielt, offen, kraftvoll, unwiderstehlich und selbstbewusst?

 

Wie genau das geht, zeige ich allen Teilnehmerinnen meines Gruppencoaching-Programmes „In 10 Wochen weiblich zum Ziel“. Diese werden nicht nur lernen ihr Herzensbusiness weiblich zu führen (ich selbst arbeite nur 3 Stunden pro Tag, mache intuitives Marketing und ziehe damit meine Herzensklientinnen magisch an), sondern damit auch richtig viel Geld verdienen. Das sie dann wieder weiblich ausgeben können :-)

 

Weiblich zum Ziel

In deine volle feminine Power kommen und dein Ziel weiblich leicht erreichen ... das geht ganz easy!

 

"In 10 Wochen weiblich zum Ziel" zeigt dir, wie du raus aus Strategien und Disziplin kommst und stattdessen rein in intuitive, sinnliche, spielerische Leichtigkeit. Und zwar auf dein ganz konkretes Ziel bezogen!

 

Bist du dabei?

Alles Liebe,

Deine Kerstin

 

P.S.: Möchtest du deine Träume und Ziele in die Tat umsetzen? Aber der Weg dorthin fühlt sich irgendwie mühsam und schwer an? Du willst nicht rund um die Uhr an der Erreichung deiner Ziele arbeiten. Dir graut vor dem "Abarbeiten" deiner To-do-Liste. Und du kriegst einen Anfall, wenn du hörst, dass du einfach mehr Disziplin brauchst.

 

In meiner Facebook-Gruppe Intuitiv, sinnlich & leicht zu deinem Ziel zeige ich dir, wie du deine Ziele auf die weibliche Art erreichst: spielerisch leicht, intuitiv und sinnlich! Komm in deine volle feminine Power und wachse bei der Verwirklichung deiner Träume über dich hinaus!

 

Ich freu mich auf dich und deinen wunderbaren Traum!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0