Lebe weiblich ... in deinem Liebesleben

Weiblich leben Liebe Sex

Die Liebe. Man sollte sich denken, dass wir Frauen dort automatisch unsere Weiblichkeit leben. Dass es uns im Blut liegt, uns hinzugeben und liebevoll mit unserem Partner umzugehen.

 

Tut es auch. In der Liebe können wir unsere weiblichen Gaben wunderbar nutzen. Doch leider nutzen wir sie oft verkehrt herum. Und wundern uns dann, warum unsere Beziehung nach der Honeymoonphase mehr von Frustration als von Glückseligkeit geprägt ist und warum es auch im Bett nicht mehr so prickelt.

 

Deshalb möchte ich dir in diesem Blogartikel zeigen, wie du in der Liebe wahrhaftig weiblich leben kannst, egal ob du gerade eine Beziehung hast oder auf der Suche nach deinem Traummann bist.

Geht es in deiner Beziehung auch um dich?

Eine wunderschöne Beziehung. Beide gehen liebevoll miteinander um. Teilen ihre Träume und Sorgen miteinander. Unterstützen sich gegenseitig. Der Alltag wird spielerisch gestaltet. Es wird viel gelacht, herumgealbert, geneckt und geflirtet. Beide genießen es, Zeit miteinander zu verbringen. Und im Bett geht es richtig leidenschaftlich zur Sache.

 

Ungefähr so stellen wir uns die perfekte Beziehung vor, nach der wir uns sehnen. Der Alltag sieht oft anders aus. Entweder ist ein Traumpartner weit und breit nicht in Sicht und wir hetzen von einem Date zum anderen und fragen uns, warum es einfach nicht klappen will. Oder wir sind bereits in einer Beziehung, aber das Zusammensein gestaltet sich nicht so liebevoll, harmonisch und glücklich wie oben beschrieben und wir fragen uns daher immer häufiger, ob diese Beziehung wirklich noch das ist, was wir wollen.

 

In meinem Leben hatte ich bereits beide weniger erfüllende Szenarien. Und als ich begann, mich intensiv mit meiner Weiblichkeit auseinander zu setzen, erkannte ich auch warum. Denn ich hatte meine weiblichen Gaben auch in meinem Liebesleben über Board geworfen bzw. setzte sie völlig falsch ein. Und wunderte mich dann, warum ich nicht so glücklich war, wie ich es sein wollte.

 

Hingabe ist so eine weibliche Gabe. Bist du in der Hingabe, dann bist du mit ganzem Herzen dabei. Du gehst darin auf. Emotionale Distanz hat keinen Platz mehr. Egal ob ich gerade gedatet habe oder ob ich in einer Beziehung war, ich habe die weibliche Hingabe so praktiziert, dass ich mich meinem Gegenüber voll hingegeben habe. Ich war ganz bei ihm. Habe immer wieder an ihn gedacht. Mich in unserem Zusammensein gefragt, was er gerade denkt und fühlt, was er sich wünscht. Ich habe das gemacht, was ihm Spaß macht. Und bin in seiner Gegenwart voll aufgeblüht. 

 

Dabei habe ich jedoch vergessen, mich mir selbst hinzugeben. Meine eigene Einzigartigkeit zu feiern. Meine Bedürfnisse wahrzunehmen. Auch mal meine Wünsche an die erste Stelle zu setzen. Mich meinem Leben und meinen Träumen hinzugeben. Und so habe ich mich Schritt für Schritt von mir selbst distanziert. Bis ich mich unrund und verloren fühlte.

 

Ein liebevoller Umgang war dafür selbstverständlich in meinen Beziehungen. Das heißt, ich ging liebevoll mit meinem Partner um. Ich war zärtlich zu ihm, hatte Spaß daran, ihm Gutes zu tun und ihn zu verwöhnen. Und ich kommunizierte liebevoll mit ihm. Und was tat ich mit mir selbst? Mein Körper sollte einfach funktionieren und bekam von mir selbst wenige Streicheleinheiten. Ich gönnte mir kaum die Zeit, um etwas zu genießen. Trieb mich immer weiter an, um meine lange To-do-Liste abzuarbeiten. Kam mir egoistisch vor, wenn ich mich selbst verwöhnte. Und mein Innerer Kritiker lief auf Dauerschleife und überschüttete mich mit Sätzen, die mir gegenüber meinem Partner nie im Leben über die Lippen gekommen wären.

 

Heute weiß ich, dass ich meine Weiblichkeit völlig falsch eingesetzt hatte. Ich hatte meine Hingabe und Zärtlichkeit nur nach außen gerichtet, anstatt auch auf mich selbst. Ich hatte vergessen, dass ich nur das Beste verdiene. Ich hatte meinen eigenen Wert nicht gesehen. Und war auf diese Weise immer unglücklicher und frustrierter geworden.

 

Wie kannst du deine weiblichen Gaben auch für dich einsetzen?

 

Denn nur wenn du dich selbst wie eine Göttin behandelst, kann es auch dein Partner tun. Der liebevolle Umgang hört eben nicht bei deinem Gegenüber auf, sondern umfasst auch dich. Sobald du deinen eigenen Wert erkennst und dich entsprechend deiner Einzigartigkeit verwöhnst, wird die harmonische, liebevolle, glückliche, verspielte Partnerschaft möglich, von der du träumst. Natürlich mit einem Mann, der deinen Wert ebenfalls sieht.

 

Wie sehr knistert es in deinem Bett?

Aber auch im Schlafzimmer sind wir Frauen oft völlig in der männlichen Energie verstrickt. Und wundern uns dann, warum es nicht so richtig knistert. 

 

Ekstatisch, sinnlich, jede Faser unseres Körpers ergreifend … so sieht der Sex unserer Träume aus.

 

Und dann wirf mal einen Blick in eine beliebige Frauenzeitschrift. Die sagen dir, dass du, wenn du nicht bei 3 einen Orgasmus hast, sowieso hintendran bist. Und geben dir daher zahlreiche Tipps und Tricks, wie du es noch schneller schaffst zu kommen. 

 

So versuchen wir alle das Gleiche im Bett: zielgerichtet zum Orgasmus zu gelangen. Möglichst schnell, möglichst effektiv.

 

Unsere weibliche Sinnlichkeit bleibt dabei auf der Strecke.

 

Doch das hat auch noch einen Grund: Wir fühlen uns gar nicht wohl in unserem weiblichen Körper. Wir glauben, dass es Stellen an ihm gibt, die nicht vollkommen sind und für die wir uns schämen müssen. Und wir fühlen unsere intime Weiblichkeit gar nicht mehr richtig. Sind uns ihrer Kraft und Macht nicht mehr bewusst.

 

Es ist erschreckend, wie viele Frauen Sex haben, obwohl sie noch gar nicht richtig feucht sind. Schmerzen in Kauf nehmen. Mit Männern schlafen, bei denen sie währenddessen lieber die Einkaufliste im Kopf durchgehen. Ihre weiblichen Sexualorgane selbst nicht anziehend finden und diese daher mit allem von Düften und Make-up bis zur Genitalchirurgie zu verändern versuchen. Und die sich gar nicht wundern, wenn ihre Weiblichkeit als Folge dessen verrücktspielt und ihnen Regelschmerzen und Juckreiz schickt.

 

Meine eigene Weiblichkeit wieder zu entdecken und meine Innere Göttin zum Strahlen zu bringen, war das Beste, was mir passieren konnte. Ich habe dadurch nicht nur gelernt, meinen Körper zu lieben und mich zu verwöhnen, sondern auch meine feminine Power voll zu entfachen. Und mir damit mein Traumleben zu erschaffen. 

 

Den Teilnehmerinnen meines Gruppencoaching-Programmes Erwecke deine Innere Göttin zeige ich, wie auch sie ihr Inneres Strahlen wiederfinden und in einer männlich dominierten Welt wieder ihre weiblichen Gaben in ihr Leben integrieren.

 

Denn ich finde jede einzelne Frau auf dieser Welt verdient es, dieses Wissen über ihre weibliche Essenz in sich zu verankern und sich ein Leben zu erschaffen, das ihrer Inneren Göttin entspricht!

 

 

 

Deshalb zeige ich dir in „Erwecke deine Innere Göttin“ wie du wieder eine starke Verbindung zu deiner einzigartigen Weiblichkeit aufbaust und deine Innere Göttin zum Strahlen bringst.

 

Bist du dabei?

 

Und richtig genial wird es, wenn du nicht nur in einem Lebensbereich weiblich lebst, sondern in allen. Lies hier nach, wie dir das in deiner Wohnung, beim Essen und Sport, in deinem Aussehen, bei deinen Terminen, bei deinen Finanzen, in deinem Business und während deiner Periode gelingt.

 

Alles Liebe,

Deine Kerstin

 

P.S.: Möchtest du deine Träume und Ziele in die Tat umsetzen? Aber der Weg dorthin fühlt sich irgendwie mühsam und schwer an? Du willst nicht rund um die Uhr an der Erreichung deiner Ziele arbeiten. Dir graut vor dem "Abarbeiten" deiner To-do-Liste. Und du kriegst einen Anfall, wenn du hörst, dass du einfach mehr Disziplin brauchst.

 

In meiner Facebook-Gruppe Intuitiv, sinnlich & leicht zu deinem Ziel zeige ich dir, wie du deine Ziele auf die weibliche Art erreichst: spielerisch leicht, intuitiv und sinnlich! Komm in deine volle feminine Power und wachse bei der Verwirklichung deiner Träume über dich hinaus!

 

Ich freu mich auf dich und deinen wunderbaren Traum!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0