Wie haben wir unsere Weiblichkeit verloren?

Weiblichkeit verloren

Erinnerst du dich an den Film „Wonder Woman“? All die Frauen auf der Insel, auf der Wonder Woman geboren wurde, sind wahrhaft weiblich.

 

Sie sind leidenschaftlich, hingebungsvoll, verspielt, sinnlich, intuitiv, schöpferisch, kreativ, kraftvoll, wild, liebevoll, zärtlich, selbstbewusst, offen, anmutig, wunderschön, stolz, frei von Begrenzungen und der Sehnsucht nach Bestätigung von außen und einfach unwiderstehlich und verführerisch.

 

Sie alle haben eine starke Verbindung zu ihrer Inneren Göttin. Zu ihrer einzigartigen Weiblichkeit.

 

Warum spüren die meisten Frauen heute diese Verbindung nicht mehr? Wo ging sie verloren?

Die vermännlichung unserer Gesellschaft

In den letzten Jahrzehnten kam es immer mehr zu einer Angleichung von Mann und Frau. Sowohl was die Karriere betrifft, den Haushalt, die gesellschaftlichen Gepflogenheiten als auch die öffentlichen Rechte und Pflichten. Beide tragen die gleiche Kleidung, beide üben die gleichen Berufe aus, beide haben die gleichen Interessen, Hobbys und Freizeitaktivitäten. Die Rolle der Frau ist es nicht mehr länger, hinter dem Herd zu stehen und Kinder zu bekommen. Und das ist gut so! Doch die weibliche Identität hat sich durch diese Gleichstellung immer mehr aufgelöst. Wir haben, ohne es zu merken, die männliche Energie für uns übernommen. Und damit auch alle männlichen Qualitäten.

 

Es ist ein riesiger Vorteil unserer Zeit, dass Frauen heute frei wählen können. Sie können fei wählen, ob sie heiraten, Kinder bekommen, in einer Partnerschaft leben, Karriere machen oder wie sie ihr Leben gestalten wollen. Die Frauenbewegung der letzten Jahrzehnte hat hier großartige Arbeit geleistet.

 

Was wir Frauen dabei jedoch übersehen haben, ist, unsere weiblichen Qualitäten mit in unsere neuen Rollen zu nehmen. Stattdessen nahmen wir uns die Männer als Vorbild und lernten von diesen. Wir Frauen verstärkten unsere männlichen Fähigkeiten: Durchsetzungskraft, Willensstärke, Fokussiertheit, Zielorientierung, analytisches Denken, Leistungswille, Selbstdisziplin …

 

Auch die Persönlichkeit der Frauen wurde damit immer männlicher. Wir standen in Konkurrenz zu den Männern. Verglichen uns mit ihnen. Maßen uns an ihnen. Oder kämpften gegen sie. Das Problem dabei ist: je mehr wir unsere Weiblichkeit verleugnen, desto mehr brennen wir aus und fühlen uns erschöpft und leer. Wir sind nur noch am organisieren und funktionieren, anstatt in unserer ureigenen weiblichen Schöpfungskraft zu sein.

 

Doch wollen wir wirklich als Frauen ein Zerrbild der Männer sein?

 

Auch ich habe jahrelang nicht gemerkt, wie sehr die männliche Seite in mir dominant war. Ich habe diese Energie so sehr in mir verinnerlicht, dass ich gar nicht merkte, dass sie nicht meine eigene war. Die Konsequenz war, dass ich zum Beispiel einen Beruf wählte, in dem ich meine männlichen Fähigkeiten voll ausleben konnte. Als Juristin gehörte es ja zu meinem täglichen Geschäft diszipliniert, strategisch oder durchsetzungsfähig zu sein. Auch in meinen Beziehungen wählte ich Partner, die einen starken weiblichen Anteil hatten, sodass ich meinen männlichen leben konnte. Doch genau dies frustrierte mich auf Dauer. Unbewusst spürte ich genau, dass ich nicht in meiner wahren Essenz war. Doch in meinen Beziehungen drückte sich das in Enttäuschung, Wut und schlussendlich Rückzug voneinander aus. Sogar mein Körper und meine Sexualität waren „vermännlicht“.

 

Heute hat sich mein Leben komplett verändert. Ich habe zu meiner ureigenen Weiblichkeit zurückgefunden. Ich habe meine Innere Göttin erweckt. Und nutze diese, um meine Ziele auf die weibliche Art zu erreichen: spielerisch leicht, intuitiv und sinnlich. 

So erweckst du deine Innere Göttin

Ich finde die Welt braucht möglichst viele Wonder Women. Es ist an der Zeit, dass wir wieder unsere großartige Weiblichkeit leben. Dass wir wieder leidenschaftlich, hingebungsvoll, verspielt, sinnlich, intuitiv, schöpferisch, kreativ, kraftvoll, wild, liebevoll, zärtlich, selbstbewusst, offen, anmutig, wunderschön, stolz, frei von Begrenzungen und der Sehnsucht nach Bestätigung von außen und einfach unwiderstehlich und verführerisch sind.

 

Jede einzelne Frau auf dieser Welt verdient es, dieses Wissen über ihre weibliche Essenz in sich zu verankern und sich ein Leben zu erschaffen, das ihrer Inneren Göttin entspricht!

 

Jede einzelne Frau verdient es, nicht mehr länger nur mit ihren männlichen Qualitäten darum zu kämpfen ihre Ziele zu erreichen. Denn das ist mühsam und anstrengend. Vielmehr verdient sie es ihre Innere Göttin dazu zu nutzen, ihre Ziele auf die weibliche Art zu erreichen: spielerisch leicht, intuitiv und sinnlich.

 

 

 

Deshalb zeige ich dir in „Erwecke deine Innere Göttin“ wie du wieder eine starke Verbindung zu deiner einzigartigen Weiblichkeit aufbaust und deine Innere Göttin zum Strahlen bringst.

 

Bist du dabei?

 

Alles Liebe,

Deine Kerstin

 

P.S.: Möchtest du deine Träume und Ziele in die Tat umsetzen? Aber der Weg dorthin fühlt sich irgendwie mühsam und schwer an? Du willst nicht rund um die Uhr an der Erreichung deiner Ziele arbeiten. Dir graut vor dem "Abarbeiten" deiner To-do-Liste. Und du kriegst einen Anfall, wenn du hörst, dass du einfach mehr Disziplin brauchst.

 

In meiner Facebook-Gruppe Realize & Rise - Werde zur Umsetzungsheldin! zeige ich dir, wie du deine Ziele auf die weibliche Art erreichst: spielerisch leicht, intuitiv und sinnlich! Komm in deine volle feminine Power und wachse bei der Verwirklichung deiner Träume über dich hinaus!

 

Ich freu mich auf dich und deinen wunderbaren Traum!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0